Mittwoch, 25. September 2013

[Auslandssemester] Ein Tag in Malmö

Hej ihr Lieben,

Heute gibt es mal wieder ein paar Bilder. Letzten Freitag stand ein kleiner Malmö-Trip.

Von Växjö nach Malmö. Eine Fahrt von 2 Stunden und natürlich: Der Zug hatte Verspätung. 

Ein Gebäude in der Altstadt. Im unteren Teil war eine Apotheke drin. Spannend! 

Heyho, wir brauchen Rum, Rum, Rum! Die Piraten lassen grüßen. 

Wenn man in Malmö ist, darf der Turning Torso natürlich nicht fehlen. 

Und hier die Öresundbrücke. Von Kopenhagen hat mir nur wenig gesehen, leider. 

Malmö Centralstation by night!


Mittwoch, 18. September 2013

[Zeug] Alles neu macht der ... September?

Hej ihr Lieben,

Nun ist es endlich soweit: Das neue Layout ist da.
Was sagt ihr?

Im Gegensatz zum letzten Layout ist es sehr schlicht, aber mir gefällt es wirklich sehr gut. Was ich besonders toll finde, sind die kleinen Kreise an der rechten Seite der Posts, in denen die Kommentare angezeigt werden.

Danke noch mal an die liebe Tin von Traumseele. Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast und meine seltsamen, teilweise sicher nicht einfach umzusetzende Vorstellungen verwirklicht hast und sie eingebaut hast ♥

Der Banner ist momentan noch der alte, den ich schon beim alten Design gehabt habe. Ich finde, dass er sehr gut zum Rest passt, aber vielleicht werde ich in den nächsten Tagen auch da noch mal versuchen, einen selbst zu basteln. Aber erstmal bleibt er so stehen.

Liebe Grüße
Jojo

Dienstag, 17. September 2013

[Zeug] Von eReadern, Challenges und Co


Hej ihr Lieben,

Wie ihr ja jetzt schon alle wisst, habe ich hier länger keine Post mehr in Richtung Bücher eingestellt. Aber trotzdem heißt das nicht, dass ich nicht mehr lese. Ich lese sogar noch ziemlich viel. Meine Lese-Challenge bei Goodreads habe ich bald geschafft. 40 Bücher in diesem Jahr. Und eventuell schaffe ich sogar mehr als die 40, die ich mir vorgenommen habe.

Aber wieso es keine Buchvorstellungen und Rezensionen und all das gibt?
Ich weiß schlichtweg nicht, was ich schreiben soll. Mir gefallen viele Bücher wirklich sehr gut, ich bewerte sie auch immer bei Goodreads oder mittlerweile auch bei Booklikes, aber irgendwie kann ich meine Meinung kaum noch in richtige Worte packen. Vielleicht klappt das ja bald mal wieder.

Was ist eigentlich mit dieser "Rory Gilmore Challenge"?
Ja, die möchte ich eigentlich immer noch gerne fertigstellen. Aber da sich auf der Liste über 300 Bücher finden, geht das nicht gerade schnell voran. Und ich muss gestehen, dass ich in letzter Zeit überhaupt nicht darauf geachtet habe, auch mal zwischendurch ein Buch von der Challenge-Liste zu lesen. Aber ich habe mir fest vorgenommen auf meinem neuen eReader ein paar Klassiker zu lesen, die ich dann von der Liste streichen kann. Also, auch da soll es weiter gehen. Aber ich denke, da wird es keine Posts zu geben. Es wird meist alles mit in solche "Zeug"-Posts gepackt.

eReader mit selbstgemachter Tasche
Und nun zum eReader:
Nach langem hin und her habe ich mich endlich für einen eReader entschieden. Gerade, weil ich jetzt in Schweden bin und vielleicht mal ein deutsches Buch lesen möchte (nicht nur vielleicht, sondern auf jeden Fall).  Und da das Porto so unverschämt teuer ist, weiche ich auf ebooks aus. Wobei auch diese verdammt teuer sind.
Ich habe mir einen KoboTouch gekauft. Vielleicht kennen einige ihn und ich muss sagen, dass ich wirklich sehr zufrieden bin. Bis jetzt gab es noch keinerlei Probleme, nur PDF-Dokumente kann ich mir nicht sonderlich gut anschauen. Das ist immer ein ziemlich Krampf, weil das mit der Einstellung der Schriftgröße nicht so richtig klappt. Aber gut, dann lese ich halt wenig bis gar keine PDF-Dokumente. Das ist okay, weil ich ihn mir nicht dafür gekauft habe.

Jetzt möchte ich noch eine letzte kleine Sache ankündigen. Bald gibt es nämlich ein neues Layout. Die liebe Tin von Traumseele hat sich dazu bereit erklärt, mir ein neues Layout zu basteln und ich bin mal gespannt, was dabei herauskommt. An den Header muss ich mich in den nächsten Tagen auch mal setzen.

Und das war's auch erstmal von mir.
Liebe Grüße
Jojo

Noch Fragen? Immer man her damit! In den Kommentaren ist ne Menge Platz.

Samstag, 14. September 2013

[Auslandssemester] Schloss Teleborg


Hej san,

Heute habe ich nicht viel zu erzählen, sondern wollte einfach nur ein paar Bilder zeigen. Und wie schon der Titel sagt, werden es welche vom Schloss Teleborg sein. Es ist direkt am Campus und wenn man jpggen geht oder in die Stadt läuft, kommt man eigentlich immer daran vorbei, beziehungsweise sieht man auch immer die Türme des Schlosses, wenn man über den Campus läuft. Ich habe nur Bilder von außen, da es eigentlich ein Hotel ist und ich nicht weiß, in wie weit man dort einfach so hineingehen kann, aber in der nächsten Woche ist dort im Schloss eine kleine Willkommensfeier, zu der ich gehe. Dann gibt's vielleicht noch mal ein paar Bilder von innen.

Außerdem erledige ich mit diesem Beitrag noch eine Aufgabe. Das sollte ich vielleicht erklären. Eine Freundin hat mir einige Aufgaben gestellt, die ich nach und nach erledigen soll. Unter anderem habe ich schon ein schwedisches Buch gekauft, eine schwedische Krone "gesammelt" und eben das Teleborg-Schloss besucht. Eine weitere ist jetzt, dass ich von diesen Aufgaben hier auf meinem Blog berichte und ich dachte, das lässt sich gut mit den gemachten Bildern vom Schloss verbinden.

Ich hoffe, dass euch die Bilder gefallen.

Liebe Grüße aus dem Ikea-Land.
Jojo





Montag, 2. September 2013

[Auslandssemester] Ni klarar det!


Hej,

nun ist also die erste Woche hier schon beinahe vorbei und ich dachte, ich lasse mal von mir hören. Außerdem haben die Kurse hier angefangen und jetzt geht es richtig los.

In den letzten Tagen war bereits ein bisschen was an Programm und wir hatten unseren Orientierungstag, bei dem alle Auslandsstudenten in einem Raum saßen und sich Vorträge von den unterschiedlichsten "Parteien" hier anhören konnten. Es war ganz gut, weil man dann alle Informationen kompakt zusammen hatte, aber es war auch irgendwie etwas ermüdend. Eine kleine Führung über den Campus, der wirklich riesig ist, wäre eigentlich ganz cool gewesen. Nun ja. Der Plan muss dann reichen und man muss sich selbst irgendwie zurecht finden.

Und heute war dann auch gleich um 10 mein erstes Kursetreffen.
Hier funktioniert das alles ein bisschen anders, als ich es in Deutschland gewöhnt bin. Ich habe nur einen einzigen Kurs, der aber 30 Punkte (högskolepoäng) gibt. Man hat in der Woche meistens zwei Vorlesungen und muss sehr viel in Heimarbeit machen. Texte lesen, Diskussionsfragen vorbereiten und vieles mehr. das größte Problem ist dazu noch: Es wechseln ständig die Räume und hin und wieder auch die Tage. Mein Kurs ist zum Beispiel auch in vier unterschiedliche Einheiten aufgeteilt und die werden alle von anderen Dozenten unterrichtet. Wir haben die ersten vier Wochen die erste Dozentin, dann ist für der Teil eine Prüfung dran (in diesem Fall ein kleiner Aufsatz). Danach kommt ein neuer Dozent für vier Wochen und nach den vier Wochen ist für den Part auch eine Prüfung angesetzt und das wiederholt sich dann noch zwei Mal. Verständlich?
Nun ja, es hat etwas gebraucht, bis ich das nachvollziehen konnte und ich finde es immer noch etwas komisch, nur zwei Mal die Woche für jeweils zwei Stunden zur Uni zu müssen und den Rest der Zeit "frei" zu haben. Aber ich glaube, das, was man zu Hause machen muss, ist nicht gerade wenig.
Vor allem ist mein Kurs mit einem für schwedische Studenten zusammengelegt, das heißt, es wird nur Schwedisch gesprochen und das in einem Tempo. Es ist nicht immer einfach, alles zu verstehen, aber ich hoffe, dass ich mich noch besser "einhören" werde. Und gerade wegen meinem Schwedisch bin ich ja her gekommen, also ist das sicher eine sehr, sehr gute Übung.


Aber nun genug über die seltsamen Kurse, beziehungsweise den seltsamen Kurs, den ich belegt habe.
Nun zur VIS (Växjö International Students): Das ist die Organisation, die sich hier um uns kümmert und jede Menge Programmpunkte und Fahrten organisiert. Freitag geht es zum Beispiel zum allerersten Ikea. Vad kul!
Und ich werde Ende September nach Gotland fahren. Die gotländischen Bildsteine haben wir bereits in manchen Kursen an der Uni Köln kennen gelernt und sie dann mal in echt zu sehen, ist bestimmt ziemlich cool. Ihr wollt wissen, was das für Dinger sind? Wikipedia macht's möglich.
Ansonsten wird auch noch eine Fahrt nach Lappland angeboten, die ich hoffentlich auch mitmachen kann. Ich wollte schon immer mal das Polarlicht sehen und Ende November/Anfang Dezember hat man angeblich schon ne gute Chance es zu sehen. Und auch eine Fahrt mit einem Hundeschlitten ist bestimmt total klasse. Und wer weiß, was da noch so geplant ist. Aber dazu später, wenn ich selbst wie es ablaufen wird, mehr.

Was die Überschrift heißt? Ihr schafft das!
Das war der Satz, mit dem meine Dozentin mir und einer anderen Studenten Mut zusprechen wollte, als wir Bedenken äußerten, ob wir den Kurs wohl bestehen würden. Immerhin ist mein Schwedisch nicht gerade perfekt ...

Liebe Grüße von einer etwas überforderten, aber halbwegs glücklichen
Jojo